WORKSHOPS: E-MAIL-MARKETING I E-MAIL-MARKETING II SOCIAL MEDIA MARKETING I SOCIAL MEDIA MARKETING II
Weiterempfehlen
Buchartikel "Erfolgsfaktor Betreffzeile" gratis als PDF-Download   
Ja, den monatlichen Newsletter von Torsten Schwarz mit dem "E-Mail-Tipp des Monats" will ich gratis dazu


12 Tipps für bessere Betreffzeilen

Blitzschnell werden E-Mails im Posteingang in gut und schlecht aufgeteilt. Wenn nicht gerade Sommerloch ist, wird gnadenlos alles gelöscht, was nicht sofort einen handfesten Nutzen verspricht. Dabei ist die Betreffzeile der Schlüssel zum Erfolg. Wer in der Betreffzeile einen guten Grund dafür nennt, der wird auch gelesen. Selten jedoch macht sich jemand die Mühe bei dem Betreff „Newsletter August“ nachzusehen, ob und warum es lohnt, diesen Newsletter zu lesen. Ein paar einfache Regeln gibt es für erfolgreiche Betreffzeilen:

Schreiben Sie sachlich, was jemand wirklich verpasst, die E-Mail ungelesen löscht.

Bringen Sie in jeder E-Mail etwas so Gutes, dass diejenigen sich hinterher ärgern, die es verpasst haben.

Senden Sie die E-Mail vorab an sich selbst und entscheiden kritisch, ob Sie diese E-Mail öffnen würden, wenn Sie unter Zeitdruck stehen.

Machen Sie zwei Versionen der Betreffzeile, versenden Sie die beiden Versionen an einige Kollegen und bitten Sie um Feedback.

Alternative: Wenn Sie gute Software haben, machen Sie den A/B-Test mit Ihrer Software mit zehn Prozent des Verteilers bevor Sie die bessere Variante an 90 Prozent aussenden.

Sie müssen nicht immer jede E-Mail testen, sollten dies aber regelmäßig tun, um ein Gefühl für gutes Texten zu bekommen.

Glauben Sie keinen Experten, mit ihren „Tipps für gute Betreffzeilen“, sondern testen Sie selbst. Der Grund: Nur Sie kennen Ihre Zielgruppe. Was die einen zu marktschreierisch finden, kommt bei anderen gut an.

Es gibt zwei Responseverstärker, die Sie jedoch mit Bedacht und nicht inflationär einsetzen sollten:

Der eigene Name im Betreff erhöht die Aufmerksamkeit. Es sollte aber auch echt sein: „Ihr Meilenkonto Herr Schwarz“ und nicht „Ihr persönlicher Newsletter Herr Schwarz“, wenn jeder den gleichen bekommt.

Das Wort „Gewinnspiel“ lockt viele Nutzer – selbst im B2B.

Versenden Sie über zertifizierte Server, sonst landen Sie mit Stichworten wie „Gewinnspiel“ im Spamfilter. Hier finden Sie die Begriffe um Spamfilter zu vermeiden .

Nutzen Sie kurze Worte und stellen Sie das Wichtigste nach vorne. Immer mehr Systeme schneiden Betreffzeilen irgendwo ab. 50 Zeichen dürfen Sie sich aber gönnen.


weiterempfehlen:

Seite ausdrucken: zum Ausdrucken dieser Seite markieren Sie einfach den auszudruckenden Text, drücken dann die rechte Maustaste und klicken auf "drucken". Im Druckermenü wählen Sie als Seitenbereich statt "Alles" die Option "Markierung".

Absolit.de ist die führende unabhängige deutsche Plattform zum Thema E-Mail-Marketing. Hier finden Sie aktuelle Trends, Download-Tipps, Studien und aktuelle Gerichtsurteile zu Themen wie eMarketing, Permission Marketing (Permission-based Marketing), eMail-Newsletter, E-Mail-Software, E-Mail-Management, E-Mail-Werbung, Direktmarketing, CRM (Customer Relationship Management) und mehr. Wenn Sie in unserem Informationsangebot Fehler oder defekte Hyperlinks finden, freuen wir uns über eine kurze Nachricht.
Leitfaden E-Mail-Marketing 2.0