Der absolit® Blog

Unerlaubtes E-Mail-Marketing unter Einsatz von Tracking-Pixel

Das LG Wiesbaden hatte sich in einem aktuellen Beschluss zur Streitwertfestsetzung mit den Auswirkungen von „Späh-Elementen“ in unerlaubter E-Mail-Werbung auseinander zu setzen. Nach dem Beschluss wirken sich derartige Elemente wie ein Google-Pixel streitwerterhöhend aus. Bei Versand von Werbe-E-Mails unter Einbeziehung von Tracking-Technologien ist daher in doppelter Hinsicht Vorsicht geboten.

E-Mail ist auf Platz 1

Das statistische Bundesamt hat es amtlich gemacht: E-Mail ist in Deutschland die am häufigsten genutzte Art im Internet zu kommunizieren: 79 Prozent nutzen es. Und dass E-Mail der beliebteste digitale Werbekanal ist, hat Kantar jetzt nachgewiesen: 89 Prozent der Unternehmen halten oder steigern ihr Budget. Fünf Gründe gibt es dafür.

Bestandskunden-Werbung nach Widerruf

Bekanntlich besteht bei Einhaltung strenger Anforderungen die Möglichkeit, E-Mail-Marketing gegenüber eigenen Kunden zu betreiben, ohne dass eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Die Ausnahme knüpft unter anderem an die Eigenschaft des Empfängers als Kunde an. Auf sie kann sich ein Unternehmen nicht berufen, wenn der Kunde dem Empfang von Werbenachrichten widersprochen hat. Dies wirft die Frage auf, …

E-Mail Erstellung: Template & Design

Mailings für alle Endgeräte zu optimieren ist anspruchsvoll. Neue Smartphones haben hochaktuelle Anforderungen, doch Outlook kann seit 2004 nur Tabellendesign. Mittlerweile hat sich das Programmieren von Mailings zu einer eigenen „Kunst“ entwickelt, die auch die besten Web-Programmierer nicht beherrschen. Yvonne Perdelwitz von der E-Mail und Online Marketing Agentur postina.net zu den neuesten Herausforderungen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: