Airline-Newsletter 2016

Analyse der E-Mail-Aktivitäten von 26 Airlines, Status Quo und Best Practices.

Die Studie untersucht die E-Mail-Marketing-Aktivitäten von 26 Airlines anhand von über 40 Einzelkriterien. Sie dokumentiert Best Practices und dient als Leitfaden, wie Unternehmen vorgehen sollten.

121 Seiten, 19 Abbildungen, 6 Tabellen, 6 Checklisten und zahlreiche Screenshots

Preis: 389,-* EUR

Enterprise-Edition, Preis 980,-* EUR – umfasst die Rohdaten sowie deren Auswertung im Excel-Format

Erscheinungsdatum: 08/2016

Zum Shop

cover airlines 2016 768x1024 - Airline-Newsletter 2016

Mit durchschnittlich 42 Prozent der Gesamtpunktzahl haben die Airlines im Bereich E-Mail-Marketing noch einiges an Nachholbedarf. Selbst die Airline, welche am besten Abschnitt, kratzte gerade einmal an der 80-Prozent-Marke.

Große Defizite herrschen vor allem bei der Willkommensmail: Hier brachten die Airlines es im Schnitt gerade einmal auf 22 Prozent der Punkte, was vor allem daran liegt, dass die Hälfte der Unternehmen überhaupt keine Willkommensmail versendete.

Weitere Mängel gibt es auch bei der Adressgewinnung und der Rechtssicherheit. Mit jeweils nur 41 Prozent der Gesamtpunktzahl liegen die Airlines auch hier im Vergleich zu anderen Branchen zurück. Zwar kann die Anmeldung bei 96 Prozent auf der Startseite gefunden werden, jedoch benutzt beispielsweise nur eine Fluggesellschaft die Möglichkeit eines Pop-up-Fensters.

Bei der Rechtssicherheit sieht es auch nicht besser aus: Gerade einmal 58 Prozent der Airlines benutzten das Double-Opt-in-Verfahren.

Ganze 93 Prozent der analysierten Airlines sammeln persönliche Daten (mindestens Anrede Frau/Herr). Erfreulich: Über die Hälfte fragen hierbei nach persönlichen Interessen, um beispielsweise den Newsletter individueller gestalten zu können. Aber: 59 Prozent nutzen die gesammelten Daten nicht zur Personalisierung des Newsletters.
Des Weiteren hat keines der analysierten Unternehmen einen Adresscheck durchgeführt. Was durchaus sinnvoll ist, um die Qualität der eigenen Adressdatenbank zu gewährleisten.

Ein Lichtblick: Die mobile Optimierung schnitt mit durchschnittlich 56 Prozent am besten ab. Knapp 70 Prozent hatten kleine bis keine Darstellungsprobleme im Pre-Header und bei über drei Viertel war die Landingpage für mobile Endgeräte optimiert.

Leider bietet gerade einmal die Hälfte der Airlines einen Smartwatch-Optimierten Newsletter.

Das berichtet die Presse

marconomy
ecommerce-magazin
it-daily-net

IT-Rebellen

content-manager

BizTravel

 

* Lieferung per E-Mail im PDF-Format
Preis zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19 %)

 Zum Shop

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: