E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

Analyse der E-Mail-Marketing-Aktivitäten von 5017 Unternehmen, Status quo und Best Practices.

Die Studie untersucht die E-Mail-Marketing-Aktivitäten von 5017 Unternehmen aus neun Branchen anhand von bis zu 150 Einzelkriterien. Sie dokumentiert Best Practices und dient als Leitfaden, wie Unternehmen vorgehen sollten.

350 Seiten, 50 Abbildungen, 177 Branchenrankings, Checklisten und zahlreiche Screenshots – Lieferung als PDF

Datenblatt: 199,-* EUR
Standard Version: 589,-* EUR
Enterprise-Version, Preis: 2100,-* EUR

*Preis zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19 %)

Auslieferung der Standard- und Enterprise-Version: KW4 2020

Jetzt vorbestellen

e mail marketing benchmarks 2020 cover 844x1024 - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

kooperation ddv 1024x107 - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

E-Mail-Marketing wächst auch im Jahr 2020 weiter

Vor 36 Jahren wurde in Deutschland die erste E-Mail versendet. Seither hat diese einen langen Weg hinter sich und wird hinsichtlich ihres Potenzials als Marketingkanal regelmäßig totgesagt. Dennoch bleibt E-Mail-Marketing auch weiterhin das Arbeitspferd des Online-Marketings und findet tagtäglich in vielen Marketingabteilungen Einzug. 95 Prozent der 5000 deutschsprachigen Top-Unternehmen betreiben aktive Kundenkommunikation über den Kanal E-Mail – zwei Prozent mehr als noch im Jahr zuvor.

Wenngleich die Herangehensweise an das Thema E-Mail-Kommunikation und die dahinterstehende Versandinfrastruktur immer professioneller wird, werden viele Basics weiterhin missachtet. Zu diesem Ergebnis kommen die alljährlichen E-Mail-Marketing Benchmarks, welche in Kooperation mit dem Deutschen Dialogmarketing Verband durchgeführt wurde. Im Rahmen der Studie wurden die E-Mail-Marketing-Aktivitäten der 5000 wichtigsten deutschsprachigen Unternehmen aus neun Branchen auf bis zu 150 Kriterien aus sieben Themenbereichen untersucht.

begruessung neuer leser - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

Begrüßung neuer Leser

20 Prozent begrüßen Leser, welche sich neu zum Newsletter angemeldet haben.

newsletter mit bildelementen - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

Bildelemente im Newsletter

78 Prozent der Unternehmen werten ihren Newsletter mit Bildelementen auf

schutz vor phishing attacken - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

Phishing-Schutz

31 Prozent nutzen DMARC und überwachen so, ob Dritte im Namen des Unternehmens Mails versenden.

verifikation der e mail adressen - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

E-Mail-Verifikation

Nur zwei Prozent prüfen bei der Newsletter-Anmeldung, ob die E-Mail-Adresse des Interessenten existiert.

e mail marketing benchmarks 2020 datenblatt 1024x341 - E-Mail-Marketing Benchmarks 2020

Versandtechnik wird immer professioneller

Der schönste und relevanteste Newsletter bringt wenig, wenn er nach dem Versand im Spam-Ordner des Empfängers landet. Daher ist es erfreulich zu sehen, dass immer mehr Unternehmen sich dazu entscheiden mit einer Versandlösung zu arbeiten, welche von der Certified Senders Alliance zertifiziert ist. Mails, welche über diese Dienstleister versendet werden, haben bei vielen Mailbox Providern automatisch eine höhere Reputation, die die Zustellbarkeit postitiv beeinflusst. Während im Jahr 2018 noch 43 Prozent mit zertifizierten Versanddienstleistern gearbeitet haben, liegt dieser Wert 2019 bei 50 Prozent.

Es ist begrüßenswert zu sehen, dass immer mehr Unternehmen auf eine professionelle Versandlösung setzen. Diese Entwicklung zeigt, dass E-Mail-Marketing in der Mitte vieler Marketingabteilungen angekommen ist und mit der nötigen… Klicken Sie um zu Tweeten

Versandfrequenz: Von zweimal pro Woche bis sechsmal pro Jahr

Monatlich, wöchentlich oder gar täglich? Das Thema der richtigen Versandfrequenz ist ein Evergreen des E-Mail-Marketings. Im besten Fall bestimmt der Leser die Frequenz selbst, im schlimmsten Fall wird der Empfänger ohne Rücksichtnahme auf dessen Interaktionrate mit E-Mails überschwemmt. Die Varianz der durchschnittlichen Mails pro Monat ist im Branchenvergleich riesig – von Händlern hört man im Schnitt zweimal pro Woche, von Unternehmen aus dem Energiesektor nur jeden zweiten Monat. Betrachtet man die durchschnittliche Frequenz, in welcher Unternehmen Mails versenden, zeichnet sich einen zweiwöchentlicher Versandrhythmus ab.

Handel dominiert das E-Mail-Marketing

Auch in diesem Jahr bleibt der Handel die Best-Practice-Branche im E-Mail-Marketing. Mit einem durchschnittlichen E-Mail-Index von 68 haben sich die untersuchten Händler gegen die restlichen acht Branchen durchgesetzt und den ersten Platz belegt. In jedem der sieben untersuchten Themenbereiche liegt die Branche auf dem ersten Platz – den größten Vorsprung haben Händler bei der Gestaltung des Anmeldeprozesses und dem Einsatz von Marketing Automation. Ein Punkt, in dem hingegen die untersuchten Touristikunternehmen die Nase vorne haben, ist die personalisierte Ansprache der Empfänger. Bei fast drei Viertel der Touristiker wird der Leser persönlich angesprochen – im Handel sind es hingegen nur zwei Drittel.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

Prozentwerte hochgerechnet auf die 5017 untersuchten Top-Unternehmen

  • 95 Prozent der Unternehmen setzen E-Mail-Marketing ein.
  • 85 Prozent der Unternehmen haben einen Newsletter.
  • 80 Prozent der Unternehmen übertragen Kundendaten sicher gemäß DSGVO.
  • 70 Prozent der Unternehmen nutzen die Website zur Leadgenerierung.
  • 60 Prozent der Unternehmen arbeiten mit professionellen Versandsystemen.
  • 50 Prozent der Unternehmen versenden über zertifizierte Mailserver.
  • 53 Prozent der Unternehmen fragen bei der Registrierung nach Namen.
  • 46 Prozent der Unternehmen personalisieren ihre E-Mails.

  • 20 Prozent der Unternehmen begrüßen neue Empfänger.

Folgende Unternehmen stellten Analysedaten
für diese Studie zur Verfügung

Partnerlogo Acoonia
Partnerlogo Publicare
Partnerlogo searchmetrics
Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: