BÜCHER ARTIKEL URTEILE FAKTEN ZAHLEN AKTUELL 177 TIPPS GLOSSAR
Weiterempfehlen

Suche nach E-Mails kostet Firmen jährlich über 10 Milliarden Euro
Jeder Mitarbeiter durchsucht laut SER täglich 2,3 Mal seine eMails. 4700 eMails hat jeder im Durchschnitt gespeichert. Durch die 37 Millionen Suchvorgänge entstehen jährliche Kosten von 10,6 Milliarden Euro.

Neustadt/Wied, 25.07.2003. Der Umgang mit E-Mails wird für Unternehmen immer mehr zu einem Kostenproblem, weil die Recherche nach älteren elektronischen Nachrichten in der deutschen Wirtschaft täglich fast zwei Millionen Arbeitsstunden verschlingt. Jeder Mitarbeiter startet pro Tag im Schnitt mehr als zwei Mal eine Suche nach Informationen in den gespeicherten E-Mails und benötigt dafür jeweils über drei Minuten. Durch die insgesamt 37 Millionen Suchvorgänge täglich entstehen den Firmen jährliche Kosten von 10,6 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der SER Solutions Deutschland GmbH unter 1.133 repräsentativ ausgewählten Unternehmen. Der Studie des Anbieters von Dokumentenmanagement-Lösungen zufolge sind gegenwärtig auf dem Computer jedes Mitarbeiters mit Internetanschluss durchschnittlich 4.713 empfangene und gesendete E-Mails gespeichert. Bei 16,4 Millionen vernetzten Arbeitsplätzen summieren sie sich für alle deutschen Unternehmen auf über 77 Milliarden E-Mails.

" Das zeitliche Volumen für die Recherche nach elektronischen Nachrichten und ihren Anhängen auf dem Computer entspricht in der Summe für die deutsche Wirtschaft über 1.000 Arbeitsplätzen", verweist Manfred Zerwas, geschäftsführender Gesellschafter der SER, auf den enormen Produk-tivitätsverlust in den Firmen. Hauptursache sei, dass sich die Benutzer vorwiegend auf ihr häufig nur schwaches Erinnerungsvermögen verlassen müssten. "Durch den Einsatz intelligenter und wissensbasierter Lösungen für das E-Mail-Management, die eine assoziative Volltextsuche von Inhalten durch Eingabe beispielhafter Textpassagen bieten, könnten der Aufwand und die Kosten auf ein Minimum reduziert werden."

Nichts verpassen: aktuelle Meldungen bequem per E-Mail: