3 bunte Oster-Ideen

Ostern ist, nach Weihnachten, der wichtigste Anlass, um einen Festtagsgruß zu schicken. Da das Fest weniger kommerziel genutzt ist, erzielen die Mailings eine sehr gute Sichtbarkeit. Yvonne Perdelwitz von postina.net mit einigen Ideen für gelungene Oster-E-Mails. Damit der elektronische Gruß dieses Jahr etwas ganz Besonderes.

Für jeden Kunden ein eigenes Bild.

Sehr gefragt sind Bildpersonalisierungen. Mit einer speziellen Bild-Software wird  der Name des E-Mail-Empfängers im Headerbild als professionelle Grafik eingebaut. Bildpersonalisierungen sind inzwischen auch mit eigenem Motiv unkompliziert in der Erstellung und kostengünstig im Versand.

Der Kunde im (Bild-)Fokus, ein Hingucker in der Inbox. Wer seine Adressdateien schon für die gängige personalisierte Anrede aufbereitet hat, sollte es dieses Ostern wirklich einmal probieren. Zur Inspiration gibt es hier einige bestehende Motive.

Großes Kino in der Inbox.

Ein echtes Küken bewegt sich im E-Mail Header, der Rest des Fotos ist statisch. Das Cinemagraph, ein animiertes gif-Bild das aus einer Video-Datei gewonnen wird, ist ein recht neues künstlerisches Stilmittel im E-Mail und Online Marketing. Ein wahrer Blickfang für die Ostergrüße.

Das Küken-Cinemagraph aus dem Headerbild ist bereits fertig zugeschnitten (600px Breite) und so bearbeitet und reduziert, dass es direkt an Stelle eines normalen Headers wie ein normales Bild in das Mailing eingefügt werden kann.

Auf zum Osterpicknick.

Kundenbindung durch Spaß – dafür sorgen entsprechende Gimmicks, die mit der Grußmail verknüpft werden. Wie das- auch für Tablets und Smartphone optimiertes – Schiebepuzzle. Dabei kann die Anzahl der zu verschiebenden Puzzleteile im Vorfeld variiert werden: Je mehr Teile, desto kniffeliger der Puzzlespaß.

Wer zu Ostern nicht nur online einen Picknickkorb zusammenpuzzlen lässt, sondern auch einen Delikatessen-Korb unter den erfolgreichen Mitspielern verlost, kann sich über viele neue Leads freuen.

Mehr bunte Oster-Ideen unter www.postina.net/de/mailings/ostermails.html.

Der RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Die TrackBack URI dieses Artikel.

One comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.