96 Prozent glauben an Personalisierung

Fast alle US-Unternehmen wissen, dass Personalisierung die Performance von E-Mail-Kampagnen steigert. Der Umsatz steigt damit um 57 Prozent. Nur die Praxis gestaltet sich komplex.

Die Aberdeen Group (Harte-Hanks) hat eine Studie veröffentlicht, die wieder einmal belegen soll, wie wichtig Personalisierung ist. 57 Prozent mehr Umsatz erzielen Mailings, die personalisiert sind im Vergleich zu unpersonalisierten E-Mails. Dass der Aufwand dafür oft die Kosten verdoppelt, wird nicht verraten. Dafür wird beton, wie wichtig es ist, die für eine sinnvolle Personalisierung notwendigen Daten verfügbar zu haben. Konkret genannt werden:

  • Demografische Daten
  • Daten über Kanalpräferenzen und -nutzung
  • Kaufhistorie
  • Online-Aktivität

Quelle: Aberdeen Group

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen:
Der RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Die TrackBack URI dieses Artikel.

One comment

  1. Miranda says:

    Mit individualisierter Kommunikation weckt man nicht nur das Interesse des Kunden sondern kann Emotionen auslösen und in Erinnerung bleiben. Sei es mit personalisierten One-to-one-Kampagnen, Web-to-Print-Lösungen oder ausgeklügelten Internetauftritten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: