Newsletter direkt in Facebook Profilen platzieren

Inxmail eröffnet neuen Kanal, um Social Networker mittels E-Mail-Marketing zu erreichen.

Die Bedeutung und das Wachstum der Social Networks bieten E-Marketers ungeahnte Möglichkeiten für virale Kampagnen. Als weltweit erster Anbieter hat die Inxmail GmbH einen neuen E-Mail-Marketingkanal entwickelt, um Nutzer von Social Networks per Newsletter zu erreichen: Mit der neuen Inxmail Professional Facebook Application können Newsletter direkt in das Facebook Profil zugestellt werden. Interessenten abonnieren den Newsletter bequem mit nur einem Klick. Und das ohne die eigene E-Mail-Adresse preiszugeben. Damit erschließt die Inxmail GmbH eine völlig innovative Nutzung von Social Networks für das E-Mail-Marketing.

E-Marketers profitieren von qualifizierten Kontakten, da Facebook Nutzer der Verwendung der Profildaten für E-Mail-Marketingaktivitäten zustimmen. Die Social Networker freuen sich im Gegenzug über spannende Inhalte, die sie je nach Interesse mit ihren Facebook Freunden teilen, diskutieren und im Idealfall weiterempfehlen. So wird der Community Gedanke erlebbar und die Bedeutung von E-Mail-Marketing im Zeitalter der Social Networks deutlich.

Qualifizierte Newsletterabonnenten, potenzierte Reichweiten sowie hohe Glaubwürdigkeit sind die wirkungsvollen Multiplikatoreffekte des neuen E-Mail-Marketingkanals. Nicht zuletzt bietet ein ausführliches Reporting wichtige Kennzahlen über das Verhalten der Newsletterempfänger, so dass die Inhalte mehr und mehr auf die jeweiligen Interessen optimiert werden können.

Mit der Erweiterung der ‚Share in Social Networks’-Aktivitäten beweist der E-Mail-Marketingspezialist Inxmail erneut seine Innovationskraft.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen:
Der RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Die TrackBack URI dieses Artikel.

One comment

  1. Dina L. says:

    Interessant und zukunftsweisend.
    Ich frage mich allerdings, wie das Opt-In geregelt wird? Nur weil ich ein Facebook-Profil habe, heißt das ja noch nicht, dass ich jetzt von jeder Firma den NL zugestellt haben möchte. Wie läuft das?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: