Kennzahlen: Von Bessermachern und Zeitfressern

Yvonne Perdelwitz von der E-Mail & Online Marketing Agentur postina.net über E-Mail Marketing Kennzahlen und wer welche braucht (und welche nicht).

Jedes Jahr werden es mehr Kennzahlen, die zur Erfolgsauswertung im E-Mail Marketing zur Verfügung stehen. Je nach Sparte und Zielsetzung der Unternehmung sind bestimmte Messwerte hochinteressant, auf andere kann aber getrost verzichtet werden.

Checkliste Kennzahlen E-Mail Marketing

Kennzahlen, die für alle Newsletter-Kampagnen beobachtet werden sollten, sind neben der Öffnungs- und Klickraten vor allem die Zustellrate, die Beschwerderate, die Abmelderate und die Mobile Leserate.

Die Zustellrate sollte in laufenden Kampagnen über 95% liegen, ansonsten ist eine Verteilerbereinigung vonnöten. Eine geringere Zustellrate wird als Merkmal von Spam E-Mails angesehen und kann zu einer negativen Reputation der versendenden IP-Adresse führen. Auch die Spam-Beschwerderate sollte deutlich unter 0,5% liegen, sonst wird es bezüglich Zustellbarkeit / Whitelisting eng, da die gute Reputation des Versenders leidet. Die Abmelderate ist ein Indikator für den Mehrwert des Newsletters.

Die Mobile Leserate ist für alle Newsletterbetreiber, sei es im B2C, B2B oder für Shops, eine hilfreiche Messgröße: Das Klick- und Leseverhalten, aber auch der optimale Versandzeitpunkt werden stark davon bestimmt, mit welcher Art von Device eine E-Mail empfangen wird. Mit steigender Anzahl von Smartphone-Lesern wird wertvolles Potenzial verschenkt, wenn ihre inhaltlichen und visuellen Bedürfnisse bei der Newslettergestaltung nicht in Betracht gezogen werden.

Kennzahlen im Zusammenhang mit dem Verteilerwachstum, wie die Verteilerwachstumsrate oder die DOI (Double Opt In) Rate sollten generell immer im Auge behalten werden. Bei der DOI Rate wird gemessen, wie viele der ursprünglichen Anmeldungen erfolgreich den DOI Prozess durchlaufen. So kann rechtzeitig reagiert werden, beispielsweise mit Lead-Generierungs-Aktivitäten oder der Optimierung des Anmeldeprozesses. Besonders wichtig sind diese Kennzahlen für große E-Mail Verteiler, die auf Abverkauf ausgerichtet sind.

Die Erhebung der Conversion Rate ist ein Must-Have für das E-Mail Marketing von Shop-Betreibern, für viele Geschäftskundennewsletter ist sie hingegen weniger sinnvoll.

Einige Messwerte sind vielleicht nicht unabdingbar, aber ein „nice to have“, so die Weiterleitungsrate für Shops, die SWYN Rate oder die Lesedauer für informativ angelegte Newsletterkonzepte.
Weitere Erläuterungen zu den einzelnen Messwerten finden Sie auch im jüngst erschienenen Whitepaper zum Thema: http://www.postina.net/de/fachwissen/download/form-whitepaper-20-e-mail-marketing-kennzahlen.html.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen:
Der RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Die TrackBack URI dieses Artikel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: