Die 20 besten Social Learning Tools

Egal ob Online-Umfragen, Web-Conferencing, Gruppenarbeit oder Film- und Podcast-Erstellung – für alles gibt es Gratistools. Hier sind die wichtigsten.

Jane Hart hat auf Ihrer Website C4LPT eine Liste der „Top 100 Tools for Learning“ zusammengestellt. Die Reihenfolge basiert auf der Berwertung durch Weiterbildungs-Profis. Ganz oben stehen Tools, die viele schon kennen und nutzen: Twitter, YouTube, Google Docs, Delicious (bei uns ist das Mister Wong), Skype, und Facebook.

Auch diese Dienste sollten Sie jedoch einmal ansehen, wenn Sie sie noch nicht kennen:
Slideshare: Präsentationen für andere verfügbar zu machen und in die Website einbauen.
Google Reader: RSS-Reader, um immer aktuell informiert zu sein.
WordPress: Das führende System, um eigene Blogs einzurichten.
Flickr: Die führende Bilddatenbank, um eigene Bilder für andere verfügbar zu machen.

Hier sind ein paar Dinge, die nicht jeder nutzt, die aber ganz praktisch sind

Moodle: E-Learning-Tool, das zunehmend auch als Gruppenarbeitstool genutzt wird.
Prezi: Für alle, die dynamischer präsentieren wollen als mit Powerpoint
Dropbox: Speichert Datein im Netz, auf die dann von überall zugegriffen werden kann
Jing: Damit lassen sich bequem kleine Filmchen aus Screenshots machen.
Wikispaces: Ein System wie Wikipedia, um das Wissen einer Gruppe zusammenzuführen.
Elluminate: Web-Konferenzen bis drei Teilnehmer sind kostenlos – WizIQ ist ganz gratis.
Survey Monkey: Online-Umfragen erstellen
Animoto: Fotos hochladen, kommentieren und fertig ist der Film.
Audacity: Wenn Sie Podcasts machen, kommen Sie um das Tool nicht herum.
Posterous: Sehr einfaches Blogging-System, das Inhalte gleich auch noch an Twitter, Facebook  Co. weitergibt

Was fehlt, ist Doodle, ein sehr einfaches Tool für Abstimmungen von Terminen oder Themen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen:
Der RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. Die TrackBack URI dieses Artikel.

4 comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen: